Angebote zu "Eremitage" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

DIE EREMITAGE - St. Petersburg - Schätze der ru...
18,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.10.2019, Medium: DVD, Titel: DIE EREMITAGE - St. Petersburg - Schätze der russischen Nation, Verlag: UAP Video GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Video // Dokumentation // Reise // Europa // Sankt Petersburg // Stadtführer // Stadtplan, Rubrik: Reiseführer // Kunstreiseführer, Europa, Laufzeit: 53 Minuten, Gewicht: 112 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Schönsten Reisen - Russland & Moskau
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russland ein Land der Abenteuer, der Kultur und der Entfernungen. Ein Kontinent, ein Vielvölkerstaat. Dieses riesige Land verbindet Europa und Asien. Moskau ist Hauptstadt von Russland, und größte Stadt Europas. Zaren-Herrschaft und Sowjet-Kommunismus gaben der Stadt ihr Gesicht. Der Kreml liegt auf einem vierzig Meter hohen Hügel über dem Moskva-Fluss und beherbergt hinter einer geschlossenen Mauer Paläste, Türme, Plätze und Kirchen. Eine faszinierende Kreuzfahrt führt über Flüsse, Kanäle und Seen im Herzen des einstigen Reichs der Zaren, vorbei an Klöstern und Holzkirchen. Mit Sternen geschmückte blaue Zwiebeltürme krönen die Dimitrijvskaija-Kirche in Uglic. Die rote Farbe der Kirche gilt als Symbol des vergossenen Blutes, denn mit den Ereignissen am „Ort des Todes” begann die sogenannte “Zeit der Wirren”. In St. Petersburg, auch genannt “Venedig des Nordens”, entstanden einst Prunkbauten wie das Winterpalais mit der Eremitage. Vierundzwanzigtausend Baumstämme waren für das feste Fundament der Isaak Kathedrale erforderlich und rund vierzehntausend Menschen finden Platz im Inneren der prächtigsten Kirche von St. Petersburg.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Schönsten Reisen - Russland & Moskau
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Russland ein Land der Abenteuer, der Kultur und der Entfernungen. Ein Kontinent, ein Vielvölkerstaat. Dieses riesige Land verbindet Europa und Asien. Moskau ist Hauptstadt von Russland, und größte Stadt Europas. Zaren-Herrschaft und Sowjet-Kommunismus gaben der Stadt ihr Gesicht. Der Kreml liegt auf einem vierzig Meter hohen Hügel über dem Moskva-Fluss und beherbergt hinter einer geschlossenen Mauer Paläste, Türme, Plätze und Kirchen. Eine faszinierende Kreuzfahrt führt über Flüsse, Kanäle und Seen im Herzen des einstigen Reichs der Zaren, vorbei an Klöstern und Holzkirchen. Mit Sternen geschmückte blaue Zwiebeltürme krönen die Dimitrijvskaija-Kirche in Uglic. Die rote Farbe der Kirche gilt als Symbol des vergossenen Blutes, denn mit den Ereignissen am „Ort des Todes” begann die sogenannte “Zeit der Wirren”. In St. Petersburg, auch genannt “Venedig des Nordens”, entstanden einst Prunkbauten wie das Winterpalais mit der Eremitage. Vierundzwanzigtausend Baumstämme waren für das feste Fundament der Isaak Kathedrale erforderlich und rund vierzehntausend Menschen finden Platz im Inneren der prächtigsten Kirche von St. Petersburg.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
St. Petersburg
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

St. Petersburg, die prächtige Stadt unter dem Licht des Nordens, steht zweiundvierzigfüßig im Wasser. Die vielen Inseln und Inselchen werden von der Newa, die Ladogasee und Finnischen Meerbusen miteinander verbindet, umspült. Dieser Fluss ist jedoch mehr als ein 70 Kilometer langer Wasserlauf. Er ist Wiege und Schicksal der Stadt. Die wilden, uferlosen Zeiten sind längst vorbei. Im granitgefassten Bett gibt sich die Newa heute majestätisch gelassen.Man hat sie herausgeputzt. Geschmiedete Geländer in den verschiedensten Formen und Farben säumen die Wasser dieser Stadt. Kokettieren in ihrem Ornament mit den benachbarten Palästen und Häusern. Rastern das Licht, den Himmel, die Menschen und die Autos an den Uferstraßen. Deren schönste, die Uniwersitetskaja Nabereschnaja auf der Wassilij-Insel, findet ihren Höhepunkt im Sphingen-Pier; dessen Name geht auf die beiden monumentalen Fabelwesen zurück, die Zar Nikolaj I. einst aus dem ägyptischen Theben, aus der Wüste, in den Norden verpflanzen ließ, wo sie Teil jenes Geheimnisses geworden sind, mit dem diese amphibische Stadt ihre Gäste umfängt und nicht mehr loslässt.In St. Petersburg offenbart sich ein grandioses Ensemble aus barocker Pracht und klassizistischer Schönheit. Er träumt und begonnen von Peter I., dem Großen, einem ungewöhnlichen Monarchen, der sein Land zu Beginn des 18. Jahrhunderts Europa und der modernen Zeitrechnung angenähert hat; fortgeführt vor allem von Katharina II., seiner legitimen Nachfolgerin, die in der Geschichte ebenfalls als "die Große" weiterlebt. Nirgendwo sonst sind die Gesichter und Geschichten dieses 18. Jahrhunderts so unmittelbar zu erleben wie hier. Einzigartige Kunstschätze, einmalige Bauten der besten europäischen Baumeister, über dreihundert Brücken, mächtige Paläste und monumentale Kathedralen machen St. Petersburg zu einem unvergleichlichen Stadtensemble. Die ehemalige Hauptstadt des russischen Reiches konnte ihren Glanz als einstige Zarenresidenz bis heute bewahren, doch in den Seitengassen und Hinterhöfen findet man auch das St. Petersburg seiner berühmten Dichter von Anna Achmatowa über Fjodor Dostojewskij bis Alexander Puschkin.Über 240 großformatig, meist doppelseitige Bilder zeigen St. Petersburg in all seinen Facetten. Sechs Specials berichten über deutsches Leben und Wirken in der Zarenstadt, die Schatzkammer der Superlative - die Eremitage -, Katharina II., Komponisten der Stadt, das Rätsel um das Bernsteinzimmer und über einen Zaubergarten namens Peterhof.PREMIUM XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
St. Petersburg
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

St. Petersburg, die prächtige Stadt unter dem Licht des Nordens, steht zweiundvierzigfüßig im Wasser. Die vielen Inseln und Inselchen werden von der Newa, die Ladogasee und Finnischen Meerbusen miteinander verbindet, umspült. Dieser Fluss ist jedoch mehr als ein 70 Kilometer langer Wasserlauf. Er ist Wiege und Schicksal der Stadt. Die wilden, uferlosen Zeiten sind längst vorbei. Im granitgefassten Bett gibt sich die Newa heute majestätisch gelassen.Man hat sie herausgeputzt. Geschmiedete Geländer in den verschiedensten Formen und Farben säumen die Wasser dieser Stadt. Kokettieren in ihrem Ornament mit den benachbarten Palästen und Häusern. Rastern das Licht, den Himmel, die Menschen und die Autos an den Uferstraßen. Deren schönste, die Uniwersitetskaja Nabereschnaja auf der Wassilij-Insel, findet ihren Höhepunkt im Sphingen-Pier; dessen Name geht auf die beiden monumentalen Fabelwesen zurück, die Zar Nikolaj I. einst aus dem ägyptischen Theben, aus der Wüste, in den Norden verpflanzen ließ, wo sie Teil jenes Geheimnisses geworden sind, mit dem diese amphibische Stadt ihre Gäste umfängt und nicht mehr loslässt.In St. Petersburg offenbart sich ein grandioses Ensemble aus barocker Pracht und klassizistischer Schönheit. Er träumt und begonnen von Peter I., dem Großen, einem ungewöhnlichen Monarchen, der sein Land zu Beginn des 18. Jahrhunderts Europa und der modernen Zeitrechnung angenähert hat; fortgeführt vor allem von Katharina II., seiner legitimen Nachfolgerin, die in der Geschichte ebenfalls als "die Große" weiterlebt. Nirgendwo sonst sind die Gesichter und Geschichten dieses 18. Jahrhunderts so unmittelbar zu erleben wie hier. Einzigartige Kunstschätze, einmalige Bauten der besten europäischen Baumeister, über dreihundert Brücken, mächtige Paläste und monumentale Kathedralen machen St. Petersburg zu einem unvergleichlichen Stadtensemble. Die ehemalige Hauptstadt des russischen Reiches konnte ihren Glanz als einstige Zarenresidenz bis heute bewahren, doch in den Seitengassen und Hinterhöfen findet man auch das St. Petersburg seiner berühmten Dichter von Anna Achmatowa über Fjodor Dostojewskij bis Alexander Puschkin.Über 240 großformatig, meist doppelseitige Bilder zeigen St. Petersburg in all seinen Facetten. Sechs Specials berichten über deutsches Leben und Wirken in der Zarenstadt, die Schatzkammer der Superlative - die Eremitage -, Katharina II., Komponisten der Stadt, das Rätsel um das Bernsteinzimmer und über einen Zaubergarten namens Peterhof.PREMIUM XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: buecher
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Kulturen der Einsamkeit
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

I. Bergmann: Kulturen der Einsamkeit in Europa, Amerika und Asien. Von der Antike bis in die Gegenwart - F. Dünzl ( ): Das frühchristliche Anachoretentum und seine Spiritualität - M. Erler: Boethius im Kerker. Einsamkeit als Chance zur Selbstsorge - R. Altenburger: Zum Einsiedler in der chinesischen Literatur. Tao Qian (365-427) und Zhang Dai (1597-ca. 1689) - M. Meyer: Eremitage bei Konrad von Würzburg - B. Burrichter: "Solitudo mea iocundissima". Zur Einsamkeit bei Petrarca - B. Trînca: Mehrfach Gethsemane. Einsamkeit in "Christi Leiden in einer Vision geschaut" - S. Kummer: Der einsame Gelehrte - Der hl. Hieronymus im Gehäuse - B. Hunfeld: Die Sprache der Einsamkeit und die Einsamkeit der Sprache. Von Gryphius' "Einsamkeit" bis Celans "Kristall" - F.M. Eybl: Vom Weltabschied zum philosophischen Spaziergang. Literarische Kultivierung der Einsamkeit zwischen "Simplicissimus Teutsch" und "Werther" - I. Karremann: Die "Crusoe"-Trilogie als Utopie der Einsamkeit - I. Scheitler: Musik und Einsamkeit - J. Marrott / C. Ruthner: "[...] wenn ich mich so vergessen hatte". Einsamkeit als Ort ideologischer Performanz in der deutschen Romantik - D. Dombrowski: Von Cole bis Hopper: Hundert Jahre Einsamkeit in der amerikanischen Malerei - C. Gersdorf: Kritik der Einsamkeit: Gedanken zu Henry David Thoreaus "Walden" - J. Haase: "La solitudine di una cella" - Orte der Einsamkeit bei Antonia Pozzi - G. Penzkofer: Kulturen und Un-Kulturen der Einsamkeit bei García Márquez. "Hundert Jahre Einsamkeit", "Die Liebe in Zeiten der Cholera", "Von der Liebe und anderen Dämonen" - Register der Personen und Werke - Autoren und Herausgeber.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
St. Petersburg
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

St. Petersburg, die prächtige Stadt unter dem Licht des Nordens, steht zweiundvierzigfüßig im Wasser. Die vielen Inseln und Inselchen werden von der Newa, die Ladogasee und Finnischen Meerbusen miteinander verbindet, umspült. Dieser Fluss ist jedoch mehr als ein 70 Kilometer langer Wasserlauf. Er ist Wiege und Schicksal der Stadt. Die wilden, uferlosen Zeiten sind längst vorbei. Im granitgefassten Bett gibt sich die Newa heute majestätisch gelassen.Man hat sie herausgeputzt. Geschmiedete Geländer in den verschiedensten Formen und Farben säumen die Wasser dieser Stadt. Kokettieren in ihrem Ornament mit den benachbarten Palästen und Häusern. Rastern das Licht, den Himmel, die Menschen und die Autos an den Uferstraßen. Deren schönste, die Uniwersitetskaja Nabereschnaja auf der Wassilij-Insel, findet ihren Höhepunkt im Sphingen-Pier, dessen Name geht auf die beiden monumentalen Fabelwesen zurück, die Zar Nikolaj I. einst aus dem ägyptischen Theben, aus der Wüste, in den Norden verpflanzen ließ, wo sie Teil jenes Geheimnisses geworden sind, mit dem diese amphibische Stadt ihre Gäste umfängt und nicht mehr loslässt.In St. Petersburg offenbart sich ein grandioses Ensemble aus barocker Pracht und klassizistischer Schönheit. Er träumt und begonnen von Peter I., dem Großen, einem ungewöhnlichen Monarchen, der sein Land zu Beginn des 18. Jahrhunderts Europa und der modernen Zeitrechnung angenähert hat, fortgeführt vor allem von Katharina II., seiner legitimen Nachfolgerin, die in der Geschichte ebenfalls als "die Große" weiterlebt. Nirgendwo sonst sind die Gesichter und Geschichten dieses 18. Jahrhunderts so unmittelbar zu erleben wie hier. Einzigartige Kunstschätze, einmalige Bauten der besten europäischen Baumeister, über dreihundert Brücken, mächtige Paläste und monumentale Kathedralen machen St. Petersburg zu einem unvergleichlichen Stadtensemble. Die ehemalige Hauptstadt des russischen Reiches konnte ihren Glanz als einstige Zarenresidenz bis heute bewahren, doch in den Seitengassen und Hinterhöfen findet man auch das St. Petersburg seiner berühmten Dichter von Anna Achmatowa über Fjodor Dostojewskij bis Alexander Puschkin.Über 240 großformatig, meist doppelseitige Bilder zeigen St. Petersburg in all seinen Facetten. Sechs Specials berichten über deutsches Leben und Wirken in der Zarenstadt, die Schatzkammer der Superlative - die Eremitage -, Katharina II., Komponisten der Stadt, das Rätsel um das Bernsteinzimmer und über einen Zaubergarten namens Peterhof.PREMIUM XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
St. Petersburg
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

St. Petersburg, die prächtige Stadt unter dem Licht des Nordens, steht zweiundvierzigfüßig im Wasser. Die vielen Inseln und Inselchen werden von der Newa, die Ladogasee und Finnischen Meerbusen miteinander verbindet, umspült. Dieser Fluss ist jedoch mehr als ein 70 Kilometer langer Wasserlauf. Er ist Wiege und Schicksal der Stadt. Die wilden, uferlosen Zeiten sind längst vorbei. Im granitgefassten Bett gibt sich die Newa heute majestätisch gelassen.Man hat sie herausgeputzt. Geschmiedete Geländer in den verschiedensten Formen und Farben säumen die Wasser dieser Stadt. Kokettieren in ihrem Ornament mit den benachbarten Palästen und Häusern. Rastern das Licht, den Himmel, die Menschen und die Autos an den Uferstraßen. Deren schönste, die Uniwersitetskaja Nabereschnaja auf der Wassilij-Insel, findet ihren Höhepunkt im Sphingen-Pier, dessen Name geht auf die beiden monumentalen Fabelwesen zurück, die Zar Nikolaj I. einst aus dem ägyptischen Theben, aus der Wüste, in den Norden verpflanzen ließ, wo sie Teil jenes Geheimnisses geworden sind, mit dem diese amphibische Stadt ihre Gäste umfängt und nicht mehr loslässt.In St. Petersburg offenbart sich ein grandioses Ensemble aus barocker Pracht und klassizistischer Schönheit. Er träumt und begonnen von Peter I., dem Großen, einem ungewöhnlichen Monarchen, der sein Land zu Beginn des 18. Jahrhunderts Europa und der modernen Zeitrechnung angenähert hat, fortgeführt vor allem von Katharina II., seiner legitimen Nachfolgerin, die in der Geschichte ebenfalls als "die Große" weiterlebt. Nirgendwo sonst sind die Gesichter und Geschichten dieses 18. Jahrhunderts so unmittelbar zu erleben wie hier. Einzigartige Kunstschätze, einmalige Bauten der besten europäischen Baumeister, über dreihundert Brücken, mächtige Paläste und monumentale Kathedralen machen St. Petersburg zu einem unvergleichlichen Stadtensemble. Die ehemalige Hauptstadt des russischen Reiches konnte ihren Glanz als einstige Zarenresidenz bis heute bewahren, doch in den Seitengassen und Hinterhöfen findet man auch das St. Petersburg seiner berühmten Dichter von Anna Achmatowa über Fjodor Dostojewskij bis Alexander Puschkin.Über 240 großformatig, meist doppelseitige Bilder zeigen St. Petersburg in all seinen Facetten. Sechs Specials berichten über deutsches Leben und Wirken in der Zarenstadt, die Schatzkammer der Superlative - die Eremitage -, Katharina II., Komponisten der Stadt, das Rätsel um das Bernsteinzimmer und über einen Zaubergarten namens Peterhof.PREMIUM XL-Bildband... ein Bildband mit stabilem Schmuckschuber, fast 3kg Buch - - - professionelle Fotografie von renommierten Reisefotografen - - - Bis zu 400 großformatige Bilder auf 224 Seiten - - - Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten - - - Kultur und Traditionen - - - Kenntnis- und umfangreiche Texte - - - Ausführliche Bildunterschriften - - - Viele Spezialthemen - - - Farbige Übersichtskarte - - - Detailliertes Register - - - Ein ideales Geschenk, auch für sich selbst.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Eremitage von Schloss Favorite Rastatt
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

2018 feiert ein äusserlich schlichtes Bauwerk sein 300-jähriges Jubiläum: die Eremitage im Garten von Schloss Favorite bei Rastatt. In den Jahren 1717 und 1718 unter Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden erbaut, bildet sie mit ihrer kargen Ausstattung und mystischen Atmosphäre einen Gegenpol zum nahe gelegenen prunkvollen Schloss: Höfische Pracht und Lustbarkeiten standen dem privaten Rückzug und der Busse gegenüber. Mit ihrem „Heiligen Grab“ in der zentralen Magdalenenkapelle ist die Eremitage Bestandteil der von Sibylla Augusta in und um Rastatt geschaffenen heiligen Stätten. Als Begleitpublikation zur Ausstellung „Repräsentation und Rückzug. Die Eremitage von Schloss Favorite Rastatt“ (21. Juli bis 21. Oktober 2018, Schloss Favorite Rastatt) enthält dieser Band neueste Forschungen zur Lage, Ausstattung und Bedeutung der Favoriter Eremitage im Vergleich zu anderen höfischen Einsiedeleien des 18. Jahrhunderts in Europa. Ein faszinierender, reichbebilderter Einblick in ein ungewöhnliches Gebäude im Schlossgarten von Favorite Rastatt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot