Angebote zu "Mecklenburgischen" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Schulz, Corinna: Von Bastarden und natürlichen ...
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2015, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Von Bastarden und natürlichen Kindern, Titelzusatz: Der illegitime Nachwuchs der mecklenburgischen Herzöge 1600-1830, Autor: Schulz, Corinna, Verlag: Böhlau-Verlag GmbH // B”hlau Verlag GmbH & Cie, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Mecklenburg-Vorpommern // Politik // Gesellschaft // Wirtschaft // Siebzehntes Jahrhundert // 17. Jahrhundert // 1600 bis 1699 n. Chr // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // Europäische Geschichte, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 332, Abbildungen: Ca. 6 farbige und 2 s/w-Abbildungen, Reihe: Quellen und Studien aus den Landesarchiven Mecklenburg-Vorpommerns (Nr. 17), Gewicht: 766 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Vögel beobachten und bestimmen
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum eine Wildtierart lebt in so enger Nachbarschaft zum Menschen wie die Vögel. Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum spanischen Nationalpark Coto de Doñana - dieser lebendig gestaltete Ratgeber von einem der renommiertesten Vogelexperten bereitet Anfänger und ambitionierte Hobbyornithologen auf die Beobachtung in ganz Europa vor. Der eindrucksvoll illustrierte Band zeigt, wie und wo man in Europa Vögel aus nächster Nähe kennen lernen kann. Neben Grundlagen zur richtigen Ausrüstung, zu Lockmethoden und zum Fotografieren erfährt der Leser in 250 aufwendig bebilderten Porträts alles über die am häufigsten anzutreffenden Vogelarten. Bestimmungsmerkmale wie Größe, Gestalt, Schnabel, Gefieder, Gesang und Verhalten helfen bei der genauen Identifizierung. Hinweise zu typischen Beobachtungsplätzen und den besten Schauplätzen Europas machen diesen Ratgeber zur perfekten Grundlage für die Vogelbeobachtung. Mit einem Vorwort von Dr. Einhard Bezzel, dem ehemaligen Vizepräsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Vögel beobachten und bestimmen
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum eine Wildtierart lebt in so enger Nachbarschaft zum Menschen wie die Vögel. Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum spanischen Nationalpark Coto de Doñana - dieser lebendig gestaltete Ratgeber von einem der renommiertesten Vogelexperten bereitet Anfänger und ambitionierte Hobbyornithologen auf die Beobachtung in ganz Europa vor. Der eindrucksvoll illustrierte Band zeigt, wie und wo man in Europa Vögel aus nächster Nähe kennen lernen kann. Neben Grundlagen zur richtigen Ausrüstung, zu Lockmethoden und zum Fotografieren erfährt der Leser in 250 aufwendig bebilderten Porträts alles über die am häufigsten anzutreffenden Vogelarten. Bestimmungsmerkmale wie Größe, Gestalt, Schnabel, Gefieder, Gesang und Verhalten helfen bei der genauen Identifizierung. Hinweise zu typischen Beobachtungsplätzen und den besten Schauplätzen Europas machen diesen Ratgeber zur perfekten Grundlage für die Vogelbeobachtung. Mit einem Vorwort von Dr. Einhard Bezzel, dem ehemaligen Vizepräsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Ausdeutschen
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausdeutschen. »Habe ich schon von meinem Großvater erzählt, der genausogut mein Urgroßvater hätte sein können? Der immer ausdeutschen sagte, das werde ich Euch schon ausdeutschen. Der damit meinte, etwas deutlich und mit Nachdruck erklären.«Seinen südbayerischen Starnberger Kosmos und die Stadt München hat der Autor Andreas Neumeister mit seinem dritten Buch Ausdeutschen verlassen: um das neue Berlin nach dem Mauerfall zu erkunden, Berlin im wiedervereinigten Deutschland - und Deutschland in Europa. Geblieben ist aber bei diesem Ausdeutungs- und Ausdeutschungsversuch der kritische Zeitgeistchronist und Bewußtseinsarchäologe seiner Generation. War Salz im Blut noch das München-Buch eines anarchischen Stadtethnologen, der »die letzten Abenteuer des 20. Jahrhunderts« festhalten wollte, so setzt Andreas Neumeisters Ausdeutschen die Archivierung neuer Erfahrungen fort: »Westberlin als West-Berlin ist in sechs Stunden definitiv Geschichte, soll ab morgen wieder Berliner Westen heißen.«Mit wachem Blick macht sich Neumeisters erzählendes und fotografierendes Ich auf den Weg, um das neue Deutschland zwischen alter und neuer Zeitrechnung - im Winter 1990/91 - literarisch auszuforschen. Und so radikal, wie sich die Wirklichkeit verändert hat, so radikal und sprachwütig-assoziativ ist Andreas Neumeisters Sprachästhetik des Ausdeutschens.»Zeitmaschinen, Geschichtskompressoren, ausholen, die Jahrhunderte in großen Schritten durchmessen: vom hundersten ins tausendste kommen und wieder ins zwanzigste zurück.«Auf dem Atlas und auf Reisen, bevorzugt mit der Reichsbahn, vermißt er, ständig auf dem Sprung durch Geschichte und Geographie, die neue Nähe, wirft dieser popgeschulte Topograf seine bizarren Sprach-Blicke auf wieder aufgetauchte Städte und Landschaften, hetzt dieser neugierige »Weltbildfotograf« durchs aufgescheuchte Berlin, denn »alles, was heute geschieht, erhebt Anspruch auf Bedeutung«. Ob er sich in Thüringen, an den mecklenburgischen Seen oder in Ungarn bewegt, Berliner Kleingartenanlagen durchbuchstabiert, Kindheitserinnerungen aufblitzen läßt oder über neue Medien und neue Weltordnungen scheinbar paradox räsoniert - unter dem respektlosen Blick des »Komparatisten« Andreas Neumeister wird jüngste Geschichte ausgedeutscht.»Geschichte kommt womöglich von schichten, vom Aufeinanderschichten chronologisch geordneter Schichten. Ohne den Tag von Potsdam hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne Jalta hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne München wäre es zu Jalta nie gekommen. Ohne Potsdam wäre es zu West-Berlin nie gekommen. Die Geschichte kennt keinen Konjunktiv, mag sein, aber der Konjunktiv kennt viele folgenreiche Geschichten.«

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Vögel beobachten und bestimmen
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum eine Wildtierart lebt in so enger Nachbarschaft zum Menschen wie die Vögel. Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum spanischen Nationalpark Coto de Doñana - dieser lebendig gestalteteRatgeber von einem der renommiertesten Vogelexperten bereitet Anfänger und ambitionierte Hobbyornithologen auf die Beobachtung in ganz Europa vor. Der eindrucksvoll illustrierte Band zeigt, wie und wo man in Europa Vögel aus nächster Nähe kennen lernen kann. Neben Grundlagen zur richtigen Ausrüstung, zu Lockmethoden und zum Fotografieren erfährt der Leser in 250 aufwendig bebilderten Porträts alles über die am häufigsten anzutreffenden Vogelarten. Bestimmungsmerkmale wie Größe, Gestalt, Schnabel, Gefieder, Gesang und Verhalten helfen bei der genauen Identifizierung. Hinweise zu typischen Beobachtungsplätzen und den besten Schauplätzen Europas machen diesen Ratgeber zur perfekten Grundlage für die Vogelbeobachtung. Mit einem Vorwort von Dr. Einhard Bezzel, dem ehemaligen Vizepräsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Die Stadtrechtsbestätigung Rostocks 1218
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Die mecklenburgischen Reimchroniken des Ernst von Kirchberg, Sprache: Deutsch, Abstract: "800 Jahre Rostock" feiert die Hansestadt an der Warnowmündung 2018. Doch ist Rostock tatsächlich 800 Jahre alt oder gar noch älter? Besonders diese Frage soll neben der allgemeinen Stadtentwicklung zwischen 1218 und 1350 mit dieser Arbeit geboten werden. Herangezogen wird neben allgemeiner Literatur zum Thema auch Ernst von Kirchbergs berühmte Mecklenburgische Reimchronik, in die der Name der Stadt Rostock Eingang fand.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Ausdeutschen
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausdeutschen. »Habe ich schon von meinem Großvater erzählt, der genausogut mein Urgroßvater hätte sein können? Der immer ausdeutschen sagte, das werde ich Euch schon ausdeutschen. Der damit meinte, etwas deutlich und mit Nachdruck erklären.«Seinen südbayerischen Starnberger Kosmos und die Stadt München hat der Autor Andreas Neumeister mit seinem dritten Buch Ausdeutschen verlassen: um das neue Berlin nach dem Mauerfall zu erkunden, Berlin im wiedervereinigten Deutschland - und Deutschland in Europa. Geblieben ist aber bei diesem Ausdeutungs- und Ausdeutschungsversuch der kritische Zeitgeistchronist und Bewußtseinsarchäologe seiner Generation. War Salz im Blut noch das München-Buch eines anarchischen Stadtethnologen, der »die letzten Abenteuer des 20. Jahrhunderts« festhalten wollte, so setzt Andreas Neumeisters Ausdeutschen die Archivierung neuer Erfahrungen fort: »Westberlin als West-Berlin ist in sechs Stunden definitiv Geschichte, soll ab morgen wieder Berliner Westen heißen.«Mit wachem Blick macht sich Neumeisters erzählendes und fotografierendes Ich auf den Weg, um das neue Deutschland zwischen alter und neuer Zeitrechnung - im Winter 1990/91 - literarisch auszuforschen. Und so radikal, wie sich die Wirklichkeit verändert hat, so radikal und sprachwütig-assoziativ ist Andreas Neumeisters Sprachästhetik des Ausdeutschens.»Zeitmaschinen, Geschichtskompressoren, ausholen, die Jahrhunderte in großen Schritten durchmessen: vom hundersten ins tausendste kommen und wieder ins zwanzigste zurück.«Auf dem Atlas und auf Reisen, bevorzugt mit der Reichsbahn, vermißt er, ständig auf dem Sprung durch Geschichte und Geographie, die neue Nähe, wirft dieser popgeschulte Topograf seine bizarren Sprach-Blicke auf wieder aufgetauchte Städte und Landschaften, hetzt dieser neugierige »Weltbildfotograf« durchs aufgescheuchte Berlin, denn »alles, was heute geschieht, erhebt Anspruch auf Bedeutung«. Ob er sich in Thüringen, an den mecklenburgischen Seen oder in Ungarn bewegt, Berliner Kleingartenanlagen durchbuchstabiert, Kindheitserinnerungen aufblitzen läßt oder über neue Medien und neue Weltordnungen scheinbar paradox räsoniert - unter dem respektlosen Blick des »Komparatisten« Andreas Neumeister wird jüngste Geschichte ausgedeutscht.»Geschichte kommt womöglich von schichten, vom Aufeinanderschichten chronologisch geordneter Schichten. Ohne den Tag von Potsdam hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne Jalta hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne München wäre es zu Jalta nie gekommen. Ohne Potsdam wäre es zu West-Berlin nie gekommen. Die Geschichte kennt keinen Konjunktiv, mag sein, aber der Konjunktiv kennt viele folgenreiche Geschichten.«

Anbieter: Dodax
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Neumeister, A: Ausdeutschen
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ausdeutschen. »Habe ich schon von meinem Grossvater erzählt, der genausogut mein Urgrossvater hätte sein können? Der immer ausdeutschen sagte, das werde ich Euch schon ausdeutschen. Der damit meinte, etwas deutlich und mit Nachdruck erklären.« Seinen südbayerischen Starnberger Kosmos und die Stadt München hat der Autor Andreas Neumeister mit seinem dritten Buch Ausdeutschen verlassen: um das neue Berlin nach dem Mauerfall zu erkunden, Berlin im wiedervereinigten Deutschland – und Deutschland in Europa. Geblieben ist aber bei diesem Ausdeutungs- und Ausdeutschungsversuch der kritische Zeitgeistchronist und Bewusstseinsarchäologe seiner Generation. War Salz im Blut noch das München-Buch eines anarchischen Stadtethnologen, der »die letzten Abenteuer des 20. Jahrhunderts« festhalten wollte, so setzt Andreas Neumeisters Ausdeutschen die Archivierung neuer Erfahrungen fort: »Westberlin als West-Berlin ist in sechs Stunden definitiv Geschichte, soll ab morgen wieder Berliner Westen heissen.« Mit wachem Blick macht sich Neumeisters erzählendes und fotografierendes Ich auf den Weg, um das neue Deutschland zwischen alter und neuer Zeitrechnung – im Winter 1990/91 – literarisch auszuforschen. Und so radikal, wie sich die Wirklichkeit verändert hat, so radikal und sprachwütig-assoziativ ist Andreas Neumeisters Sprachästhetik des Ausdeutschens. »Zeitmaschinen, Geschichtskompressoren, ausholen, die Jahrhunderte in grossen Schritten durchmessen: vom hundersten ins tausendste kommen und wieder ins zwanzigste zurück.« Auf dem Atlas und auf Reisen, bevorzugt mit der Reichsbahn, vermisst er, ständig auf dem Sprung durch Geschichte und Geographie, die neue Nähe, wirft dieser popgeschulte Topograf seine bizarren Sprach-Blicke auf wieder aufgetauchte Städte und Landschaften, hetzt dieser neugierige »Weltbildfotograf« durchs aufgescheuchte Berlin, denn »alles, was heute geschieht, erhebt Anspruch auf Bedeutung«. Ob er sich in Thüringen, an den mecklenburgischen Seen oder in Ungarn bewegt, Berliner Kleingartenanlagen durchbuchstabiert, Kindheitserinnerungen aufblitzen lässt oder über neue Medien und neue Weltordnungen scheinbar paradox räsoniert – unter dem respektlosen Blick des »Komparatisten« Andreas Neumeister wird jüngste Geschichte ausgedeutscht. »Geschichte kommt womöglich von schichten, vom Aufeinanderschichten chronologisch geordneter Schichten. Ohne den Tag von Potsdam hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne Jalta hätte es Potsdam nie gegeben. Ohne München wäre es zu Jalta nie gekommen. Ohne Potsdam wäre es zu West-Berlin nie gekommen. Die Geschichte kennt keinen Konjunktiv, mag sein, aber der Konjunktiv kennt viele folgenreiche Geschichten.«

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot
Hume, R: Vögel beobachten und bestimmen
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Kaum eine Wildtierart lebt in so enger Nachbarschaft zum Menschen wie die Vögel. Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zum spanischen Nationalpark Coto de Doñana - dieser lebendig gestaltete Ratgeber von einem der renommiertesten Vogelexperten bereitet Anfänger und ambitionierte Hobbyornithologen auf die Beobachtung in ganz Europa vor. Der eindrucksvoll illustrierte Band zeigt, wie und wo man in Europa Vögel aus nächster Nähe kennen lernen kann. Neben Grundlagen zur richtigen Ausrüstung, zu Lockmethoden und zum Fotografieren erfährt der Leser in 250 aufwendig bebilderten Porträts alles über die am häufigsten anzutreffenden Vogelarten. Bestimmungsmerkmale wie Grösse, Gestalt, Schnabel, Gefieder, Gesang und Verhalten helfen bei der genauen Identifizierung. Hinweise zu typischen Beobachtungsplätzen und den besten Schauplätzen Europas machen diesen Ratgeber zur perfekten Grundlage für die Vogelbeobachtung. Mit einem Vorwort von Dr. Einhard Bezzel, dem ehemaligen Vizepräsident der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.12.2020
Zum Angebot